SV Vogt 0:2 SG Baienfurt/ Spielbericht

17.11.2019

Nach einem Hoch folgt beim SV Vogt dieser Tage meist ein Tief und genau dieser Trend blieb leider auch im Heimspiel vergangenen Sonntag so bestehen. Nachdem man mit einem 0:5 Auswärtssieg aus der Vorwoche mit breiter Brust in das Spiel ging, stand man am Ende doch wieder mit leeren Händen da.

Die Partie begann zunächst sehr ausgeglichen mit wenigen Chancen auf beiden Seiten. Die erste Torannäherung hatten die Gastgeber in Person von M. Kraus, dessen technisch hochwertiger Schuss knapp über die Latte striff. Auf dem Gegenzug hatte dann die SG die im ersten Durchgang dickste Möglichkeit zur Führung. Nach einer guten Kombination kam Weggerle aus 11 Metern freistehend zum Abschluss, Seidel im Tor der Vogter hielt jedoch herausragend. Kurz vor dem Pausentee versuchte sich Vogt in Person von Wucher noch einmal am Torerfolg. Sein Schlenzer touchierte hauchzart jedoch nur die Latte. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein Spiel auf der viel zitierten Messerschneide. Richtige Torchancen suchte man auf beiden Seiten zunächst vergebens, doch dann hatte der Gast aus Baienfurt das nächste Ausrufezeichen. Heinzler kam aus 5 Metern frei zum Kopfball, setzte den Ball aber nur an den Querbalken. Im Anschluss reagierte Tangl und brachte in kurzer Zeit Schröttle, P. Sauter & M. Sauter für mehr offensive Durchschlagskraft. Diese Wechsel hätten sich nur kurze Zeit später beinahe bezahlt gemacht, als M. Sauter bärenstark auf den durchgestarteten Schröttle durchstecken konnte. Dessen Abschluss aus spitzem Winkel fischte der überragende Gehweiler gerade noch aus dem Eck. Im direkten Gegenzug musste Vogt dann den ersten Treffer der Partie hinnehmen. Nach einer kollektiven Unachtsamkeit war Routinier Mützel auf einmal durch und blieb allein vor Seidel ganz cool. Im Anschluss drängte die Heimmannschaft nochmal auf den Ausgleich, lies jedoch beste Gelegenheiten in Form von M. Sauter und Schröttle aus. Gegen den aufgerückten SVV gelang Bainfurt quasi mit dem Schlusspfiff noch die Entscheidung mit dem zweiten Treffer.

Kommendes Wochenende bleibt die Aufgabe für Vogt ähnlich schwer, denn es geht zum Ligakrösus nach Aulendorf. Man darf gespannt sein, ob es dem SVV gelingt Torjäger Krenzler in Zaum zu halten…

 

Auch für Team 2 gab es gegen die SG leider nichts zu holen. Nach einer starken ersten Hälfte und einem knappen 0:1 Rückstand, brach man sich direkt nach dem Seitenwechsel durch 3 Gegentreffer innerhalb kürzester Zeit selbst das Genick und konnte so ebenfalls keine Punkte an der Jahnstraße behalten. 


Kontakt

SV Vogt e. V.

Jahnstr. 2 

88267 Vogt

Mail: info@svv.de

svv im netz