SV Vogt 3:0 SG Waldburg/Grünkraut / Spielbericht

19.05.2019

Nach dem klaren 6:0 Erfolg im Hinspiel, wollte der SVV sich auch am gestrigen Sonntag erneut zum Derbysieger krönen, was letztlich durch eine vor allem in der ersten Halbzeit starken Leistung auch gelingen sollte. Coach Tangl setzte wie beim Sieg aus der Vorwoche in Reute auf die exakt selbe Startformation. Direkt nach 2. Minuten sollte er sich dann auch schon bestätigt gefühlt haben. Der SVV erwischt einen absoluten Start nach Maß. Die noch etwas schläfrigen Gäste übertölpelte Maier mit einem schönen Steilpass auf Völkel. Letzterer war anschließend frei durch, umkurvte gefühlt die halbe Hintermannschaft und schob abgezockt zur umjubelten Führung ein. Auch im Nachgang blieben vor allem die Hausherren das wesentlich gefährlichere Team, während die SG erstaunlich passiv agierte. Die nächsten beiden Chancen gingen in Form von Kraus so auch wieder auf das Vogter Konto. Es blieb allerdings vorerst beim 1:0. Nach knapp 20 Minuten lag der Ball dann abermals in den Maschen. Buemann hatte nach klasse Vorarbeit von Missenhardt vollstreckt, wurde aber anschließend vom Schiedsrichter zurückgepfiffen. Knapp zehn Minuten später dann nahezu dieselbe Szene. Abermals war es Buemann, welcher den Ball erfolgreich im Tor unterbringen konnte und wieder gab der Unparteiische den Treffer nicht… In Minute 36. war es dann allerdings soweit. Zunächst spielten die Vogter einen Konter über Missenhardt ganz stark aus. Dessen perfekter Pass in die Tiefe konnte Völkel erlaufen und war im Strafraum nur noch durch ein Foul zu bremsen. Diesmal ließ sich Buemann nicht zweimal bitten und verwandelte eiskalt zum 2:0. Durch den zweiten Treffer wirkte die SG nun sichtlich verunsichert und kam offensiv kaum mehr in die Partie. Viel mehr hätte Vogt kurz vor dem Pausentee noch auf 3:0 gestellt, Völkel vergab nach Pöckl-Vorlage jedoch.

Nach dem Seitenwechsel wurde recht schnell deutlich, dass sich die SG im prestigeträchtigen Lokalderby nicht einfach kampflos geschlagen geben will. Dem SVV fiel es nun zunehmend schwerer den Ball in den eigenen Reihen zu halten und so näherten sich die Gäste so langsam dem Anschlusstreffer. Die dickste Chance hatte dann aber wieder der SVV. Der unermüdliche Völkel war erneut nicht zu stoppen, sein gut platzierter Abschluss klatschte allerdings nur an den Pfosten. Bis zur Schlussviertelstunde verflachte das Spiel anschließend etwas, dann wurde es aber nochmal hektisch. Zunächst lies der ansonsten sicherer Scholz einen eher ungefährlichen Ball durch die Hände gleiten, beim nachfassen kam anschließend ein Waldburger Stürmer zu Fall und es wurde abermals heftig diskutiert. Die Pfeife blieb zum Entsetzen der mitgereisten Gästefans allerdings stumm. In Minute 80. hatte die die SG Waldburg/Grünkraut dann ihre größte Chance der Partie. Mit etwas Ballglück kam Schuster frei vor Scholz an den Ball, setzte diesen allerdings etwas zu genau direkt ans Kreuzeck. Die restliche Spielzeit verteidigte Vogt dann wieder geschickter und setzte nahezu mit dem Schlusspfiff dann noch das 3:0 drauf. Der eingewechselte Bresci erlief dabei einen Steilpass und sah den mitgelaufenen Bühler, der servierte den Ball mustergültig in die Mitte auf Völkel. Die Nummer 23 des SVV konnte sich mit einem kurzen Antritt erneut lösen und chippte die Kuller anschließend ganz abgezockt zum Schlusspunkt ins Netz.

So heißt es also auch im zweiten Lokalderby der diesjährigen Saison Derbysieger SV Vogt. Team 2 trat gestern ebenfalls mit einem dezimierten Kader an, durfte sich nach großem Kampf aber zumindest über einen Punkt freuen. Nach der etwas überraschenden Führung durch Lächele drängten die starken Gäste zunehmend auf den Ausgleich, welcher in Form von Veeser auch noch fallen sollte. Dabei blieb es dann allerdings auch bis zum Ende. 


Noten

Kontakt

SV Vogt e. V.

Jahnstr. 2 

88267 Vogt

Mail: info@svv.de

svv im netz