SV Reute 0:1 SV Vogt / Spielbericht

12.05.2019

Am gestrigen Sonntag ging es bei nasskaltem gegen den Tabellenzweiten aus Reute. Gebeutelt von Verletzungssorgen war Trainer Tangl gezwungen sein Team etwas umzustellen. So lief E. Mjekiqi nach längerer Zeit mal wieder auf der 6er-Position auf während der Sturm von R. Buemann und M. Missenhardt gebildet wurde. Die Verletzungssorgen waren dem SVV aber absolut nicht anzumerken. Sichtlich motiviert begann man die Partei bereits ab der ersten Minute an sehr konzentriert und zielstrebig. Die erste Chance der Partie gehörte allerdings dem SVR. Freßle’s Schuss segelte dabei allerdings gut zwei Meter über den Querbalken. Nur kurz darauf zielte Buemann auf der Gegenseite mit seinem Abschluss ähnlich hoch und so blieb es vorerst beim 0:0. In der Folgezeit blieben aber vor allem die Gäste die wesentlich gefährlichere Mannschaft. Nach etwas mehr als 20. Minuten fand Missenhardt den schnelle Völkel auf Rechts und dieser war in letzter Instanz vom Torwart nur noch durch ein Foul zu stoppen. Beim gerechtfertigten Elfmeter übernahm abermals Buemann die Verantwortung und verwandelte trocken zur 1:0 Führung. Diese hätte kurz darauf bereits verdoppelt werden können als abermals Buemann, eingesetzt von einem Zuckerpass von D. Sauter, durch war. Die Chance konnte allerdings im letzten Moment vereitelt werden. Kurz darauf wurde es sogar noch knapper. Innenverteidiger Menniger traf nach einem Gestochere im 16ner mit einem tollen Drehschuss allerdings nur den Pfosten. Danach ging es in die Pause.

Nach den schwachen Leistungen der Vorwochen in den zweiten Hälften, wollte der SVV diesen Leistungsabfall gestern auf jeden Fall verhindern. Dies sollte dann auch eindrucksvoll gelingen. Was nun nämlich folgte war ein wahres Chancenfeuerwerk des SVV. Alleine Robin Völkel hatte die Möglichkeit auf drei weitere Treffer. Dazu pfiff der Schiedsrichter, zum Unmut der Gästefans, zwei 100-prozentige Chancen wegen Abseits noch zurück. Aufgrund dessen blieb die Partie auch bis zum Ende hin spannend. Gut 10 Minuten vor Ende konnte sich auch Scholz nochmal auszeichnen, als er gegen den freistehenden Stöckler stark parieren konnte. So blieb es am Ende beim knappen 0:1, aber absolut verdienten Punkten für den SVV. Die Gäste rangieren dadurch mit nun 41 Punkten zwar immer noch auf dme 8. Tabellenplatz. Der Abstand zu Rang 2 beträgt allerdings nur noch 4 Punkte! Im Saisonendspurt ist also noch alles drin für unseren SVV.

Auch Team 2 ging gestern eher mit einer Rumpftruppe an den Start. Umso beeindruckender war daher die Leistung und der absolut verdiente 6:1 Kantersieg. Besonders hervorzuheben sind dabei die starken Leistungen von Joker K. Szembek (1 Tor/ 1 Assist) und Comebacker Leo Bühler, welcher sich gleich wieder mit einem echten Traumtor einbringen konnte.

Am kommenden Sonntag (19.05.2019) steht nun gleich das nächste Highlight an, denn die SG Waldburg/ Grünkraut wird zum Lokalderby an der Jahnstraße erwartet! 


Noten

Kontakt

SV Vogt e. V.

Jahnstr. 2 

88267 Vogt

Mail: info@svv.de

svv im netz