SG Baienfurt 1:1 SV Vogt / Spielbericht

30.09.2018

Diesen Sonntag ging es für unseren SVV zum schweren Auswärtsspiel zur SG Baienfurt Fußball 1927 e.V. Die SG stand mit 10 Punkten genau drei Punkte vor uns. Mit einem Auswärtsdreier hätte man dank der besseren Tordifferenz also an Baienfurt vorbeiziehen können. Der Abstand sollte allerdings so bestehen bleiben. Unsere rot-schwarzen Jungs kamen zunächst gut aus den Startlöchern und hatten die ersten Gelegenheiten der Partie. Die beste vergab Lukas Beu freitstehend vor dem Torhüter, als er den Ball etwas zu überhastet über den Querbalken schoss. Im Anschluss litt das Spiel immer mehr unter dem schwer zu bespielenden Platz und der zunehmenden Hektik auf beiden Seiten. Im Endeffekt bekamen die Zuschauer so ein äußerst schwaches und nicht sehr ansehnliches Spiel zu sehen. Beide Mannschaften trauten sich das Kombinationsspiel nicht so recht zu und so war das Spiel geprägt von unzähligen langen Bällen und kleinen Fouls im Mittelfeld. Torchancen waren zu dieser Zeit Mangelware. Genau in der 45. Minute hatte Schröttle dann die nächste nennenswerte Torchance, als er einen strammen Freistoß von Sauter mit dem Kopf knapp über die Latte lenken konnte. Danach ging es in die Pause. Die SG Baienfurt startete wesentlich entschlossener in die zweiten 45. Minuten und übte nun zunehmend Druck auf das Tor der Gäste aus. Richtig zwingende Chancen waren bis zur 68. Minute allerdings nicht dabei. Dann war es allerdings soweit. Eine Flanke von der rechten Seite konnte nur unzureichend geklärt werden und so war Feiteiro zur Stelle und schloss mit einem trockenen Spannschuss ab. Vogt reagierte und brachte Cimili für Sauter in der Zentrale. Im Anschluss übernahmen dann auch die Gäste das Spiel und erarbeiteten sich mehrere Chancen zum Ausgleich. Gerade Völkel war mit seiner Schnelligkeit ein stetiger Unruheherd in dieser Phase. In Minute 78. war es dann soweit. Wucher setzte sich über Rechts unwiderstehlich bis zur Grundlinie durch und brachte den Ball scharf auf den ersten Pfosten, dort war Schröttle eingelaufen und vollendete trocken ins kurze Eck zum umjubelten Ausgleich für die Gäste. In der Folge entwickelte sich ein Spiel mit offenem Visier. Beide Mannschaften setzten nun alles daran, um doch noch den Sieg einzufahren. Die größte Chance dies auch zu schaffen hatte zunächst Vogt. Ardit Mjekiqi konnte sich über rechts stark durchsetzen und in den 16ner eindringen. Sein Querpass auf Völkel verunglückte im Anschluss allerdings völlig und so verpuffte diese Chance. Hier hätte Mjekiqi den Abschluss wohl eher selbst suchen sollen. Eine Minute vor Schluss hatte dann auch die SG noch eine riesen Chance zum Siegtreffer. Eine scharf getretene Ecke segelte an Freund und Feind vorbei und nur die Latte im Verbund mit dem Pfosten verhinderten den Treffer für die Hausherren. Kurz darauf war Schluss und beide Mannschaften mussten sich mit einem Punkt vergnügen. Unterm Strich geht das Ergebnis sicherlich in Ordnung, da sowohl die SG Baienfurt, als auch unser SV Vogt in diesem eher schwachen Ligaspiel keinen Dreier verdient hatten. 

Für Vogt geht es gleich am Mittwoch schon weiter mit dem Ligabetrieb. Dort wird Bergatreute an der heimischen Jahnstraße zum nächsten schwierigen Spiel erwartet.

Unsere Zweite konnte erfreulicherweise den ersten Dreier der Saison einfahren. Gegen den bisherigen Tabellenführer der Kreisliga B3 zeigten unsere Jungs eine starke Leistung und gewannen mit 4:2. Mann des Spiels wars Mihael Merkulin mit drei Treffern. Zum wichtigen 3:1 traf dazu noch Kevin Szembek nur eine Minute nach seiner Einwechslung 👍🏽


Noten

Kontakt

SV Vogt e. V.

Jahnstr. 2 

88267 Vogt

Mail: info@svv.de

svv im netz