SV Vogt 2:2 SG Aulendorf / Spielbericht

05.09.2020

Ein am Ende leistungsgerechtes Remis sahen die Zuschauer beim gestrigen Spitzenspiel der Kreisliga A1 zwischen dem SV Vogt und der SG Aulendorf.

Der Gast aus Aulendorf versuchte dabei von Beginn das Spielgeschehen durch mehr Ballbesitz zu kontrollieren, konnte sich dadurch aber keinen nennenswerten Offensivaktionen erarbeiten. Auf der Gegenseite sollte wiederum der erste gelungenen Angriff des SVV etwas überraschend zum 1:0 führen. Über die starke rechte Seite konnte Maier im Zusammenspiel mit Wucher bis auf die Grundlinie durchbrechen und behielt die Übersicht indem er den völlig blanken Brankovic am zweiten Pfost fand. Selbiger lies sich nicht zweimal bitten und vollendete eiskalt zur Vogter Führung. Diese gab der Mannschaft von Trainer Tangl allerdings nicht die gewünschte Sicherheit, viel mehr entwickelten sich die kommenden 20 Minuten zu den denkenswert schlechtesten des Spiels aus Vogter Sicht. Zunächst konnte Aulendorf das Spiel in Minute 31. durch einen sehenswerten Angriff inklusive eiskaltem Abschluss ausgleichen und nur zwei Minuten später rutschte ein eher harmloser Fernschuss Torhüter Seidel durch die Finger zum 1:2. Zu allem Überfluss verletzte sich kurz darauf dann auch noch Julian Wucher in einem Luftkampf folgenschwer und musste mit einer Trage vom Platz geholt werden. Eine genaue Diagnose steht hier noch aus, allerdings konnte bereits leichte Entwarnung nach dem Krankenhausbesuch gegeben werden. Nichtsdestotrotz wünschen wir an der Stelle natürliche eine gute Genesung!

 

Zu Beginn des zweiten Durchgangs begann Vogt noch etwas holprig und die SGA hätte das Spiel in dieser Phase mit etwas mehr Konsequenz wohl entscheiden können. Da sich aber vor allem auch Torjäger Krenzler extrem schwer tat blieb es zunächst beim knappen 1:2. In Minute 68. sollten sich die allerdings immer mehr zunehmenden Offensivbemühungen der Gastgeber dann auszahlen. Maier setzte sich wiederholt gut über die rechte Seite durch und suchte mit einer scharfen Flanke Schröttle am kurzen Pfosten. Am Ende fand er hier jedoch Moll welcher das Leder aus Aulendorfer Sicht äußerst unglücklich (aber dennoch sehenswert…) im eigenen Netz versenkte. In der Folgezeit versuchte Vogt dann das Spiel komplett zu drehen, Aulendorf verteidigte jedoch gut und lies nicht mehr viel zu. Zwei dicke Möglichkeiten auf den Heimdreier gab es allerdings doch noch. Zunächst servierte Kraus einen Freistoß aus dem Halbfeld mustergültig auf den zweiten Pfosten, wo Schröttle sich sehenswert im Luftkampf durchsetzen konnte. Der Ball verfehlte das Tor allerdings um Zentimeter und klatschte nur ans Außennetz. Quasi mit dem Schlusspfiff der Partie hätte sich D’Ercole nach einem haarsträubenden Fehler in der SGA-Hintermannschaft dann noch zum Matchwinner krönen können. Sein Abschluss strich allerdings etwas zu inkonsequent am langen Pfosten vorbei und so blieb es am Ende beim gerechten Unentschieden zwischen zwei starken Mannschaften!

 

Auch Team 2 musste sich am Ende mit einem Punkt am gestrigen Samstag begnügen. Allerdings waren es hier am Ende mehr zwei verlorene, als ein gewonnener Punkt… Gerade im ersten Durchgang war die Überlegenheit des SVV nahezu drückend und Aulendorf hätte sich über ein 4 oder 5:0 zum Pausentee nicht unbedingt beschweren dürfen. Durch einen Mathes-Doppelpack ging es letztlich aber nur mit eine 2-Tore Vorsprung in den zweiten Durchgang. Von Minute 65-80 stellte Aulendorf in Person von Käss dann den Spielverlauf komplett auf den Kopf. Nach drei Treffer stand es so plötzlich 2:3 und Vogt musste noch erheblich um das Remis kämpfen. Letzten Endes konnte L. Buemann einen Freistoß noch sehenswert zum 3:3 Endstand versenken.


Kontakt

SV Vogt e. V.

Jahnstr. 2 

88267 Vogt

Mail: info@svv.de

Hygienekonzept ♻⚽

svv im netz